Blüten- und Edelsteinessenzen

Hier besteht der Heilungsimpuls in der Verabreichung von Essenzen, die in Flaschen aufbewahrt und verdünnt zur Verfügung gestellt werden. Die Herstellung der Essenzen ähnelt in etwa der homöopathischen Zubereitung, hat aber eine eigene Dynamik. Blüten oder Edelsteine werden in eine mit Quellwasser gefüllte Schale drei bis vier Stunden in die Sonne gestellt. Das Wasser fängt die energetische Botschaft der Blüten oder Steine auf und kann dann für die Heilungszwecke verwendet werden.
 
Die Therapie mit Blüten-und Edelsteinessenzen wirkt auf die feinstofflichen Energien ein, die Körper und Geist mit Lebenskraft versorgen. Sie verändern die vorübergehend in Disharmonie geratenen Energiemuster, die unser Bewusstsein beeinflussen und steuern. Dadurch können wir Leiden vorbeugen und sicher auch lindern, wenn diese Disharmonie bereits die körperliche Ebene erreicht hat.

Ich arbeite hauptsächlich mit Bach-Blüten und erstaune immer wieder, wie 38 Pflanzen so viele Nuancen und Schattierungen der menschlichen Seele abdecken können. Diese Blütentherapie wurde von Dr. Edward Bach neu entdeckt. Während seiner Arbeit als Arzt stellte er fest, dass ein Zusammenhang zwischen Stress, Emotionen und Krankheiten besteht. So beschäftigte er sich mit emotionalen Störungen und studierte die Welt der Pflanzen: Aus der Farbe, dem Blütenmuster und dem Wachstum der Blumen zog er Rückschlüsse auf ihre Heilkräfte.

BlütenessenzenSpäter wurden auch andere Blüten erforscht, die heute uns als Mittel zur Heilung  zur Verfügung stehen. Ich nehme gern als Ergänzung die Fes-Essenzen (Flower Essence Society), auch als „kalifornische Blüten“ bekannt, die eine gründliche Forschungsgeschichte vorweisen.

Ein besonderes Anliegen für mich sind die Master’s Flower Essences, die aus ganz normalen Lebensmitteln wie Äpfeln, Kirschen, Mais oder Weinrebe gewonnen werden. Ihnen liegt der Gedanke zugrunde, dass Nahrungsmittel uns nicht nur wegen ihres Nährwerts ansprechen, sondern auch, weil sie natürliche seelische Kräfte besitzen, die Stress, Angst und emotionale Unruhe lindern.

Edelsteinessenzen können mit Blütenessenzen kombiniert werden. Sie können aber auch, wie homöopathische Arzneien für körperliche Beschwerden benutzt werden. In dieser Hinsicht bauen sie eine Brücke zwischen Homöopathie und anderen feinstofflichen Mitteln.

Diese Therapie kann man als Einzeltherapie anwenden, wobei die Auswahl der Mittel sehr stark auf der Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Klienten basiert. Gleichzeitig passt sie gut zu der homöopathischen "Pause", da eine andere Ebene angesprochen wird und zu der astrologischen Beratung, in der eine Lösung von bestimmten seelischen Mustern angestrebt wird.

Edelsteine